Dozenten

 

 Foto_Roberto_portraitRoberto da Silva
Ballett, Modern Dance, Latin Dance Fitness

 

„Meine große Leidenschaft gehörte schon immer dem Tanz, der in meiner Heimat Brasilien eine eigene Lebensphilosophie verkörpert.“

Roberto da Silva absolvierte seine Ausbildung zum klassischen Balletttänzer in seiner Heimatstadt Recife, Brasilien. Zu den Lehrern in seiner tänzerischen Laufbahn zählten unter anderem Alphonse Poulin, Ivonice Satie, Ivan Kramer und Henri Oguiike.

Nach seiner Ausbildung tanzte Roberto fünf Jahre lang im Ensemble Balé da Cidade de São Paulo, Brasilien. Im Jahre 2000 wechselte er zur Companhia Portuguesa in Lissabon, Portugal. Anschließend führte sein Weg nach Deutschland.
Im Folgejahr war er als Ensemblemitglied des Balletts Schindowski im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen tätig. Danach tanzte er im Theater Regensburg unter der künstlerischen Leitung von Ricardo Fernando und Olaf Schmidt.

Schon lange hegte Roberto den Wunsch, sein tänzerisches Know how an tanzinteressierte Kinder und Erwachsene weiterzugeben. Im Jahr 2011 setzte er diesen Plan mit der Eröffnung seiner eigenen Tanz- und Ballettschule in Dortmund um. Roberto hat durch seine zahlreichen Engagements auf internationalen Bühnen langjährige Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen sammeln können und sich ein Wissen erarbeitet, das er heute an seine Schülerinnen und Schüler vermittelt.

Sein Unterricht zeichnet sich aus durch eine saubere Erarbeitung der tänzerischen Basis, gefolgt von anspruchsvollen Trainings für höhere Levels. Desweiteren spielen in Robertos Unterricht tanzmedizinische Aspekte eine wichtige Rolle: Die Erarbeitung der Techniken verschiedener Tanzstile erfolgt stets unter Berücksichtigung der körperlichen Voraussetzungen der Tänzerinnen und Tänzer, damit das Training die Gesundheit des gesamten Bewegungsapparates fördert.

 

 

 

Foto_Roberto_Tanz02

Foto_Robert_Tanz

Malgorzata

Malgorzata 
Kinderballett

 

Malgorzata ist in Polen geboren. Ihre Ausbildung zur professionellen Bühnentänzerin absolvierte sie an der renommierten Ballettakademie in Warschau. Im Anschluss folgte ein Engagement am Nationaltheater in Warschau. Von 1988 bis 1991 tanzte Malgorzata am weltberühmten Hamburg Ballett von John Neumeier. 1991 wechselte sie ans Theater Dortmund, wo sie als erste Solistin bis 1998 tanzte. In ihrer tänzerischen Laufbahn arbeitete sie mit vielen international renommierten Choreografen, wie Maurice Bejart, Hans van Manen und Jouri Vamos.

Seit vielen Jahren unterrichtet Malgorzata klassisches Ballett nach der russischen Vaganova-Methode an verschiedenen Ballettschulen und gibt ihr tänzerisches und pädagogisches Wissen mit großer Begeisterung an Kinder, Jugendliche und Erwachsene weiter.

 

e3d2932114-wen-ting

Wen -Ting Huan

Kinderballett

 

Wen-Ting Huang studierte in ihrer Heimat Taiwan von 1988-1993 Klassisches Ballet an der National Taiwan Academy of Arts in Taipeh, bevor sie 1994 an der Folkwang Hochschule in Essen ein Bühnentanz-Studium auf. 1998 und 1999 absolvierte sie außerdem ein Aufbaustudium für Tanzpädagogik. Bereits während ihres Studiums tanzte sie in diversen Choreographien, die in Kooperation mit dem Taipei Chamber Ballet Taiwan und Limon Dance Company New York entstanden.
Wen-Ting war Mitglied des Ballett-Ensembles des Theaters Hagen von 2000 bis 2007. Seitdem ist sie als freischaffende Künstlerin und Tanzpädagogin tätig.

Wen-Tings Unterricht zeichnet sich aus durch altersgerechte Bewegungsspiele und kurze Tänze sowie einfache Bewegungsaufgaben mit unterschiedlichen Schwerpunkten für motorische und rhythmisch-musische Entwicklung. Durch gezielte Improvisationsaufgaben, individuell und in der Gruppe, lernen die Kinder ihren Bewegungdrang in seinen unterschiedlichen Facetten kennen und kanalisieren.